Projektübersicht

Die Katzenauffangstation befindet sich in einem alten Gebäude, das dem Verein von der Stadt Gronau zur Verfügung gestellt wird. Hier wurden immer mal wieder kleinere Renovierungsarbeiten von den Vereinsmitgliedern im Rahmen der Möglichkeiten vorgenommen.
Da es im Katzenhaus keine Heizung gibt, ist es wichtig, dass die Fenster mit der Einfachverglasung ausgetauscht werden gegen besser isolierte Fenster. Es wäre auch toll, wenn die beiden Fenster in der Küche geöffnet werden könnten.

Kategorie: Allgemein
Stichworte: Katzen, Auffangstation, Tierschutzverein, Katzenhaus, Tierschutz
Finanzierungs­zeitraum: 12.03.2020 11:40 Uhr - 31.05.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 90 Tage

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Tierschutzverein Gronau und Umgebung e.V. unterhält seit vielen Jahren in Eigenregie eine Katzenauffangstation in Gronau. Hier werden Tiere aufgenommen, medizinisch versorgt und in neue Familien vermittelt. Die aktiven Mitglieder des Vereines kümmern sich zwei Mal am Tag um die Tiere, füttern und versorgen sie, reinigen Katzentoiletten und Räumlichkeiten, bringen die Tiere zum Tierarzt und kümmern sich um Besucher und Interessenten, die einen neuen Mitbewohner suchen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist die Erneuerung aller Fenster im Katzenhaus in Gronau. Wir erhoffen uns von dem Austausch der Fenster, dass die Energiekosten gesenkt werden können, ein Lüften der Räume in denen sich keine Tiere befinden möglich ist und unsere Bewohner im Wohnzimmer auch aus dem Fenster sehen können.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der Tierschutzverein in Gronau lebt vom Ehrenamt und von Unterstützern, die den Verein mit Sach- und Geldspenden unterstützen. Der Verein hat nur eingeschränkte Mittel zur Verfügung, so dass ein Austausch der Fenster aus Eigenmitteln nicht zu tragen ist. Mit dem Austausch der Fenster könnten die Energiekosten reduziert werden und dieses gesparte Geld kann ebenfalls in die Unterstützung der Tiere fließen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gespendete Geld wird ausschließlich dazu verwendet, dass sämtliche Holzfenster im Haus gegen gut isolierte und voll funktionstüchtige Fenster ausgetauscht werden können. Ebenfalls gibt es in den beiden Innenräumen unten noch die klassischen "Kellerfenster" mit Gitter zu den Aussengehegen, die auch getauscht werden sollen.
Sollte Geld übrig bleiben, so wird dieses für eine notwendige Dachsanierung gespart.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen ausschließlich die aktiven und ehrenamtlichen Mitglieder des Tierschutzvereines Gronau und Umgebung e.V.
Der Auftrag für den Austausch der Fenster wird selbstverständlich an eine Firma vor Ort vergeben.